Der Patriot
von Felix Mitterer

Der Briefbomber Franz Fuchs – ein steirischer Terrorist

Ein Stück österreichischer Zeitgeschichte: in den 1990er Jahren erschüttert der Briefbomber Franz Fuchs ganz Österreich.
Der Autor Felix Mitterer montiert die Vernehmungsprotokolle und Bekennerschreiben zu einem spannungsgeladenen Ein-Mann-Stück.
Er zeichnet damit ein beklemmendes Psychogramm eines hochintelligenten Mannes, dessen Sendungsbewußtsein durch Kränkung und Demütigung extremistische Formen annimmt.

„Dem Schauspieler Alexander Mitterer gelingt ein beeindruckendes, beklemmendes Bravourstück in der meisterhaft schlichten, wie überzeugenden Inszenierung von Klaudia Reichenbacher. Ein Monolog, der intensiver nicht sein könnte.“
(Kleine Zeitung, Klagenfurt 13.1.2011)

Der Patriot, Theater Kaendace
Vorstellungen

Klagenfurt

Freitag, 23. Februar, 20 Uhr
Samstag, 24. Februar, 20 Uhr
Dienstag, 27. Februar, 20 Uhr
Mittwoch, 28. Februar, 20 Uhr

TheaterHALLE11, Messeplatz 1/11, 9020 Klagenfurt

 

Graz

Freitag, 20. April, 20 Uhr
Dienstag, 24. April, 20 Uhr
Mittwoch, 25. April, 20 Uhr
Samstag, 28. April, 20 Uhr
Donnerstag, 3. Mai, 20 Uhr
Freitag, 4. Mai, 20 Uhr

Kristallwerk, Viktor Franz Straße 9, 8051 Graz

Details zum Stück

Der Patriot
von Felix Mitterer

Der Briefbomber Franz Fuchs – ein steirischer Terrorist

Aufführungsrechte

Kaiser Verlag Wien

mit

Alexander Mitterer als Franz Fuchs

Inszenierung, Ausstattung

Klaudia Reichenbacher

Diese Produktion wurde unterstützt von
BMUKK
klagenfurt ensemble
Land Steiermark – Wirtschaft, Europa, Kultur
Stadt Graz Kultur Neu
Kritiken

Eine ausführliche Pressemappe steht Ihnen hier zum Download bereit.

„(…) Alexander Mitterer, im kargen Bühnenbild von Klaudia Reichenbacher, die auch Regie führt, wird seiner Aufgabe mehr als gerecht. Mit sparsamen Bewegungen seiner „verstümmelten“ Arme, aber mit sprachlicher Intensität,
entwickelt er das Psychogramm des „steirischen Terroristen“, das den Zuschauern – auch ob der Zufälligkeit
mancher Geschehnisse – den Atem stocken läßt. Beeindruckend, wie der Schauspieler die Mischung aus Intelligenz, Schüchternheit, Gekränktheit, besessener Pedanterie und mangelnder Anerkennung darstellt, die aus Franz Fuchs jene explosive Mischung machte, die Österreich in den 1990er Jahren vier Jahre lang in Angst und Schrecken versetzt hatte. (…) Eine sehr bemerkenswerte Produktion!“

Gert Heide, Kronen Zeitung 18. 9. 2009

„(…) Felix Mitterers monologisches Meisterstück…Felix Mitterer orientiert sich im monologischen, mit implizierter
Dialogizität arbeitenden Stück an den Vernehmungsprotokollen des Franz Fuchs. Die Ambivalenz seines Charakters setzt Alexander Mitterer bravourös um. Gekonnt stellt er die verschiedenen Facetten des Patrioten in allen rhetorischen Raffinessen dar. (…)“

Michaela Engl in „Z“, 8. 11. 2009

„(…) Das Stadttheater Bruneck zeigt mit der Grazer Produktion „Der Patriot“ den fesselnden Monolog von Felix Mitterer, welcher den Bombenbastler Franz Fuchs präsentiert – ausdrucksstark zum Leben erweckt von Alexander Mitterer. (…) In Anbetracht solcher Zusammenhänge kann die steirische Produktion durchaus noch willkommene Denkanstöße für das Gedenkjahr bieten.“

Markus Hellweger in der Neuen Südtiroler Tageszeitung, 12. 11. 2009:

(…) Es kommen sehr viele Aspekte des Menschen Franz Fuchs zur Geltung in diesem Stück von Felix Mitterer, der präzise und faktentreu Hintergründe und Ereignisse schildert.So entsteht das Bild eines beschädigten Mannes, der seine offensichtliche Intelligenz für abwegige Verbrechen arbeiten ließ und nicht wahrhaben will, daß die Konsequenzen ihn nun vor sich hertreiben. Alexander Mitterer bewältigt den umfangreichen Stoff bravourös, er ist ausdrucksstark im herzeigen der menschlichen Seiten des Franz Fuchs.Fast zu weich spielt er diesen Franz Fuchs, es ist wenig zu spüren von dem blanken Haß der in dem Briefbomber umgehen mußte. Aber vielleicht ist genau das die verstörende Erkenntnis: das er eben ein Mensch war.“

C.Helfer, Radiobeitrag MIMA, Südtirol, 7. 11. 2009